Do 30. März 2023, 19.30 Uhr | Sa 1. April 2023, 19.30 Uhr
So 2. April 2023, 17.00 Uhr
Konzertsaal Solothurn


Solist*innen und ihre Rollen:
Horst Lamnek als Baron Mirko Zeta, pontevedrinischer Gesandter in Paris
Claudia Goebl als Valencienne, seine Frau
Alexander Pinderak als Graf Danilo Danilowitsch, Gesandtschaftssekretär, Kavallerieleutnant i. R.
Elisabeth Flechl als Hanna Glawari
Iurie Ciobanu als Camille de Rossillon
Erwin Belakowitsch als Njegus, Kanzlist bei der pontevedrinischen Gesandtschaft

Operette «Die lustige Witwe»

Der drohende Staatsbankrott Pontevedros muss verhindert werden! Die einzige Hoffnung des kleinen Landes ist die millionenschwere Witwe Hanna Glawari, die gerade in Paris weilt. Damit die Millionen «im Land» bleiben, setzt Botschafter Baron Zeta den Grafen Danilo, Hannas ehemalige Jugendliebe, auf den heiss begehrten Männerschwarm an.

Doch Danilo erweist sich als schlechter Mitgiftjäger, denn das Vaterland und das Erbe Hannas lassen ihn kalt. Erst als der junge französische Charmeur Camille de Rosillon als potenzieller Nebenbuhler auftaucht, erwachen die lange unterdrückten Gefühle Danilos für Hanna.

Die 1905 uraufgeführte Operette «Die lustige Witwe» ist bis heute eines der populärsten Werke des Genres und begründete Franz Lehárs Weltruhm. Die genialen musikalischen Einfälle wuchsen zu unvergesslichen Melodien, wie «Da geh’ ich zu Maxim», «Lippen schweigen» und «Ja, das Studium der Weiber ist schwer». Zudem streute Lehár treffsicher alle verfügbaren Tanzarten wie Galopp, Walzer, Polka, aber auch Polonaise, Kolo und Cakewalk in die raffinierte Partitur und schuf damit die neue Spezies der Tanzoperette.

Chor:
Studierende des Antonio Salieri Instituts der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Sopran: Katharina J.A. Gebauer, Megumi Sakai,Teresa Sulamith Bauer, Carla Vogel
Alt: Elisabeth Kirchner, Johanna Stacher, Marie Sophie Bauder, Gaby Jurt
Tenor: Tobias Winter, Aaron Bauer, Mathias Crazzolara
Bass: Felix Knaller, Markus Adenstedt, Linus Weinek

 

Lukas Strasser

Lukas Strasser

Lukas Strasser, Regieassistent | Choreograf Lukas Strasser absolvierte seine Ausbildung an der Performing Academy in Wien und sammelte noch während seiner Ausbildung u.a. am Theater der Jugend in Wien und am Wiener Rabenhof Theater Bühnenerfahrung. Danach folgten...

mehr lesen
Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl, als «Hanna Glawari» Die Österreicherin studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien Blockflöte, Klavier und Gesang, von 1991 bis 1999 hatte sie einen Lehrauftrag für Stimmbildung am J. M. Hauer-Konservatorium inne. Breit...

mehr lesen
Claudia Goebl

Claudia Goebl

Claudia Goebl als «Valencienne» Die Sopranistin Claudia Goebl ist auf der Bühne eine verlässliche Partnerin, wenn es um Musikalität, Emotion und Verstand geht. Es ist ihr ein Bedürfnis, klassische Musik und besonders das Kunstlied für ihr Publikum relevanter und...

mehr lesen
Symphonieorchester der Volksoper Wien

Symphonieorchester der Volksoper Wien

Die Geschichte des Symphonieorchesters der Volksoper Wien reicht bis in das Jahr 1916 zurück. Ursprünglich aus dem Wunsch der Musiker der Wiener Volksoper heraus, neben ihrer Tätigkeit als Opernorchester auch symphonisches Repertoire zu spielen gegründet, zeigte sich...

mehr lesen
Andreas Spörri, Intendant | Musikalischer Leiter

Andreas Spörri, Intendant | Musikalischer Leiter

Andreas Spörri absolvierte seine Studien in Basel und Wien. 1989 gewann er den 1. Preis beim Dirigentenwettbewerb «Forum junger Künstler Wien». 1992 erhielt er den «Werkjahrbeitrag» und 2020 den «Preis für Musik» des Kantons Solothurn. Als international tätiger...

mehr lesen
Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu als «Camille de Rossillon» Iurie Ciobanu gewann 2006 den Ersten Preis des Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerbs und gab sein Operndebüt im Teatro Comunale Luciano Pavarotti in Modena und Ferrara. 2008 debütierte er als Graf Almaviva an...

mehr lesen
Horst Lamnek

Horst Lamnek

Horst Lamnek als «Baron Mirko Zeta» Der Wiener Bassbariton Horst Lamnek studierte Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung. Zu seinen Lehrerinnen und Lehrern zählen u. a. Charles Spencer, Brigitte Fassbaender, Dietrich...

mehr lesen
Alexander Pinderak

Alexander Pinderak

Alexander Pinderakals «Graf Danilo Danilowitsch» Nach seinem Diplom im Fach Gitarre studierte Alexander Pinderak Gesang an der Musikakademie Lodz und an der Hochschule für Musik in Dresden, wo er 1995 mit Auszeichnung abschloss. Von 1995 bis 1997 war er Chormitglied...

mehr lesen
Lukas Strasser

Lukas Strasser

Lukas Strasser, Regieassistent | Choreograf Lukas Strasser absolvierte seine Ausbildung an der Performing Academy in Wien und sammelte noch während seiner Ausbildung u.a. am Theater der Jugend in Wien und am Wiener Rabenhof Theater Bühnenerfahrung. Danach folgten...

mehr lesen
Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl, als «Hanna Glawari» Die Österreicherin studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien Blockflöte, Klavier und Gesang, von 1991 bis 1999 hatte sie einen Lehrauftrag für Stimmbildung am J. M. Hauer-Konservatorium inne. Breit...

mehr lesen
Claudia Goebl

Claudia Goebl

Claudia Goebl als «Valencienne» Die Sopranistin Claudia Goebl ist auf der Bühne eine verlässliche Partnerin, wenn es um Musikalität, Emotion und Verstand geht. Es ist ihr ein Bedürfnis, klassische Musik und besonders das Kunstlied für ihr Publikum relevanter und...

mehr lesen
Symphonieorchester der Volksoper Wien

Symphonieorchester der Volksoper Wien

Die Geschichte des Symphonieorchesters der Volksoper Wien reicht bis in das Jahr 1916 zurück. Ursprünglich aus dem Wunsch der Musiker der Wiener Volksoper heraus, neben ihrer Tätigkeit als Opernorchester auch symphonisches Repertoire zu spielen gegründet, zeigte sich...

mehr lesen
Andreas Spörri, Intendant | Musikalischer Leiter

Andreas Spörri, Intendant | Musikalischer Leiter

Andreas Spörri absolvierte seine Studien in Basel und Wien. 1989 gewann er den 1. Preis beim Dirigentenwettbewerb «Forum junger Künstler Wien». 1992 erhielt er den «Werkjahrbeitrag» und 2020 den «Preis für Musik» des Kantons Solothurn. Als international tätiger...

mehr lesen
Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu als «Camille de Rossillon» Iurie Ciobanu gewann 2006 den Ersten Preis des Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerbs und gab sein Operndebüt im Teatro Comunale Luciano Pavarotti in Modena und Ferrara. 2008 debütierte er als Graf Almaviva an...

mehr lesen
Horst Lamnek

Horst Lamnek

Horst Lamnek als «Baron Mirko Zeta» Der Wiener Bassbariton Horst Lamnek studierte Gesang an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit Auszeichnung. Zu seinen Lehrerinnen und Lehrern zählen u. a. Charles Spencer, Brigitte Fassbaender, Dietrich...

mehr lesen
Alexander Pinderak

Alexander Pinderak

Alexander Pinderakals «Graf Danilo Danilowitsch» Nach seinem Diplom im Fach Gitarre studierte Alexander Pinderak Gesang an der Musikakademie Lodz und an der Hochschule für Musik in Dresden, wo er 1995 mit Auszeichnung abschloss. Von 1995 bis 1997 war er Chormitglied...

mehr lesen