Operetten- & Musical-Highlights

Samstag, 4. April 2020, 19.30 Uhr
Konzertsaal Solothurn
Symphonieorchester der Volksoper Wien
Andreas Spörri, Dirigent
Nicola Proksch, Sopran
Elisabeth Flechl, Sopran
Iurie Ciobanu, Tenor
Paul A. Edelmann, Bariton

Franz von Suppé (1819-1895)
Ouvertüre zu «Ein Morgen, ein Mittag und
ein Abend in Wien»

Rudolf Sieczyński (1879-1952)
«Wien, Wien nur du allein»

Johann Strauss (1825-1891)
Wo man lacht und lebt (Polka schnell)

Nico Dostal (1895-1981)
Aus «Clivia»: «Ich bin verliebt»

Karl Millöcker (1842-1899)
Aus «Gasparone»: «Dunkelrote Rosen»

Johann Strauss (1825-1891)
Éljen a Magyar! (Polka schnell)

 Emmerich Kálmán (1882-1953)
Aus «Gräfin Mariza»:
«Höre ich Zigeunergeigen»

Franz Lehár (1870-1948)
Aus «Das Land des Lächelns»:
«Dein ist mein ganzes Herz»

Carl Zeller (1842-1898)
Aus «Der Vogelhändler»:
«Schenkt man sich Rosen in Tirol»

 

Josef Hellmesberger jun. (1855-1907)
Danse diabolique (Galopp)

Jerry Bock (1928-2010)
Ouvertüre zu «Fiddler on the Roof»

George Gershwin (1898-1937)
Aus «Porgy and Bess»: «Summertime»
«I Got Plenty o’Nuttin’»

Frederick Loewe (1901-1988)
Aus «My Fair Lady»:
«I Could Have Danced All Night»
«On the Street Where You Live»

Leroy Anderson (1908-1975)
Promenade
Fiddle-Faddle

Leonard Bernstein (1918-1990)
Aus «Westside Story»:
«Somewhere»
«I Feel Pretty»
«Balcony Scene-Tonight»

Franz von Suppé bildete zusammen mit Carl Millöcker und Johann Strauss das Dreigestirn am «Goldenen Wiener Operetten-Himmel». Mit Franz Lehár, Emmerich Kálmán und Nico Dostal war auch das «Silberne Zeitalter» der Operette mit grossartigen Komponisten versehen.

Viele ihrer Melodien sind Evergreens und haben den Status eines Volkslieds erlangt. Die Wiener Operettenmusik war und ist auch in Amerika sehr beliebt und war anfangs des 20. Jahrhunderts an der Entstehung eines neuen Musikgenres, dem Musical, beteiligt.

Eine entscheidende Rolle an der Entstehung dieses Genres spielte das Theaterviertel am New Yorker Broadway. In diesem Schmelztiegel unterschiedlicher Nationalitäten flossen verschiedene Strömungen in die ersten Musicals ein.

Der Swing und Jazz, französische Revuen und Music-Hall-Konzerte sowie Theaterformen der britischen Einwanderer, die aus artistischen Nummern bestehende Vaudeville, zeichnen ein Musical auch in abgeänderter Form aus.

Auch klassische Komponisten wie Georg Gershwin und Leonard Bernstein haben sich dieses einmaligen Genres angenommen. Mit Auszügen aus «Porgy and Bess», der «West Side Story» und «My Fair Lady» sind die Musical-Highlights garantiert.

Symphonieorchester der Volksoper Wien

Symphonieorchester der Volksoper Wien

Die Geschichte des Symphonieorchesters der Volksoper Wien reicht bis in das Jahr 1916 zurück. Ursprünglich aus dem Wunsch der Musiker der Wiener Volksoper heraus, neben ihrer Tätigkeit als Opernorchester auch symphonisches Repertoire zu spielen gegründet, zeigte sich...

mehr lesen
Andreas Spörri, Intendant und Musikalische Leitung

Andreas Spörri, Intendant und Musikalische Leitung

Andreas Spörri absolvierte seine Studien in Basel und Wien. 1989 gewann er den 1. Preis beim Dirigentenwettbewerb «Forum junger Künstler Wien». 1992 erhielt er den Kulturförderpreis des Kantons Solothurn. Als international tätiger Konzertdirigent war Andreas Spörri...

mehr lesen
Nicola Proksch

Nicola Proksch

Nicola Proksch wurde beim Internationalen «Wettbewerb Antonín Dvořák» mit dem ersten Preis ausgezeichnet. 2011 war sie Finalistin beim «Klaudia-Taev-Wettbewerb». In der Rolle der Königin der Nacht in Mozarts «Die Zauberflöte», die sie derzeit an der Staatsoper Unter...

mehr lesen
Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl ist seit 2007 Solistin an der Volksoper Wien mit Partien wie Elisabeth-Kehraus um Sankt Stephan, Agathe-Freischütz, Antonia-Hoffmanns Erzählungen, Echo-Ariadne auf Naxos, Frau Fluth-Lustige Weiber von Windsor, Martha-Evangeliman, Nedda-Der Bajazzo,...

mehr lesen
Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu gewann 2006 den Ersten Preis des Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerbs und gab sein Operndebüt im Teatro Comunale Luciano Pavarotti in Modena und Ferrara. 2008 debütierte er als Graf Almaviva an der Wiener Staatsoper. Von 2005 bis 2017...

mehr lesen
Paul Armin Edelmann

Paul Armin Edelmann

Paul Armin Edelmann absolvierte sein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei seinem Vater, dem berühmten Bassisten Otto Edelmann. Es folgten Gastspiele an der Wiener Staatsoper, Wiener Volksoper, Theater an der Wien, Teatro Real...

mehr lesen
Symphonieorchester der Volksoper Wien

Symphonieorchester der Volksoper Wien

Die Geschichte des Symphonieorchesters der Volksoper Wien reicht bis in das Jahr 1916 zurück. Ursprünglich aus dem Wunsch der Musiker der Wiener Volksoper heraus, neben ihrer Tätigkeit als Opernorchester auch symphonisches Repertoire zu spielen gegründet, zeigte sich...

mehr lesen
Andreas Spörri, Intendant und Musikalische Leitung

Andreas Spörri, Intendant und Musikalische Leitung

Andreas Spörri absolvierte seine Studien in Basel und Wien. 1989 gewann er den 1. Preis beim Dirigentenwettbewerb «Forum junger Künstler Wien». 1992 erhielt er den Kulturförderpreis des Kantons Solothurn. Als international tätiger Konzertdirigent war Andreas Spörri...

mehr lesen
Nicola Proksch

Nicola Proksch

Nicola Proksch wurde beim Internationalen «Wettbewerb Antonín Dvořák» mit dem ersten Preis ausgezeichnet. 2011 war sie Finalistin beim «Klaudia-Taev-Wettbewerb». In der Rolle der Königin der Nacht in Mozarts «Die Zauberflöte», die sie derzeit an der Staatsoper Unter...

mehr lesen
Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl

Elisabeth Flechl ist seit 2007 Solistin an der Volksoper Wien mit Partien wie Elisabeth-Kehraus um Sankt Stephan, Agathe-Freischütz, Antonia-Hoffmanns Erzählungen, Echo-Ariadne auf Naxos, Frau Fluth-Lustige Weiber von Windsor, Martha-Evangeliman, Nedda-Der Bajazzo,...

mehr lesen
Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu gewann 2006 den Ersten Preis des Internationalen Hans-Gabor-Belvedere-Gesangswettbewerbs und gab sein Operndebüt im Teatro Comunale Luciano Pavarotti in Modena und Ferrara. 2008 debütierte er als Graf Almaviva an der Wiener Staatsoper. Von 2005 bis 2017...

mehr lesen
Paul Armin Edelmann

Paul Armin Edelmann

Paul Armin Edelmann absolvierte sein Gesangsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien bei seinem Vater, dem berühmten Bassisten Otto Edelmann. Es folgten Gastspiele an der Wiener Staatsoper, Wiener Volksoper, Theater an der Wien, Teatro Real...

mehr lesen