Fanny Clamagirand, Violine

Die Französin Fanny Clamagirand (1984) gilt als eine der besten Violinistinnen ihrer Generation. Sie gastiert regelmässig in den renommiertesten Konzerthäusern, bei den grossen internationalen Festivals und spielt mit bedeutenden Orchestern zusammen.

Internationale Solistin

Fanny Clamagirand konzertierte u. a. beim Festival International de Colmar, dem Festival de Radio France et Montpellier, beim Kammermusikfest Lockenhaus oder an der Académie de Verbier und war in Konzerthäusern wie der Wigmore Hall in London, dem Chicago Cultural Center, dem Palais Garnier in Monaco, dem Wiener Konzerthaus und dem Palais Garnier in Monaco zu Gast.

Fanny Clamagirand spielte bereits mit renommierten Klangkörpern wie den Wiener Philharmonikern unter Franz Welser-Möst, dem London Philharmonic Orchestra unter Fabien Gabel, dem Orchestre National de France unter Alain Altinoglu, dem Orchestre National du Capitole Toulouse unter Tugan Sokiev, dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo unter Jean-Claude Casadesus, den Münchner Symphonikern unter Sergey Smbatyan oder dem Orchestre Philhamonique de Strasbourg unter John Axelrod. Ausserdem spielte sie Rezitale mit David Bismuth beim Strauss Institute und bei Folle Journée im Nantes.

Hervorragende CD-Aufnahmen

Fanny Clamagirands erste CD „Six Solo Sonatas by Ysaÿe“ (Nascor 2007) wurde von der Presse in den höchsten Tönen gelobt. Auch das zweite Album aus dem Jahr 2011 – „Three Saint-Saëns Violin Concertos“ (Naxos) –, das sie mit dem Sinfonia Finlandia Jyväskylä und Patrick Gallois aufgenommen hat, erhielt hervorragende Kritiken und wurde mit dem CHOC des französischen Magazins Classica ausgezeichnet. 2013 erschien schliesslich die CD „Complete violin and piano works by Saint-Saëns“ (Naxos).

Fanny Clamagirand spielt eine Violine von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1700.

Fanny Clamagirand bei «Mutter‘s Virtuosi»

Die Geigerin Anne-Sophie Mutter konzertiert seit Jahren immer wieder gemeinsam mit verschiedenen Stipendiaten ihrer Stiftung. Im Frühjahr 2011 startete sie darüber hinaus das Projekt Mutter’s Virtuosi: Zum Ensemble aus gegenwärtigen und ehemaligen Stipendiaten der Anne-Sophie Mutter Stiftung unter der musikalischen Leitung der Geigerin gehört auch Fanny Clamagirand.